>>>Info Hanno Stück  >>>HomeAltDraftsmanButtonOn zurück
 

  Hanno Stück

Impressum_Kontakt

 

 

 

Pestalozzistrasse 17

38114 Braunschweig

 

 Webdesign & Copyright für Textinhalte und Abbildungen Hanno Stück

 

       >>>e-Mail: hanno.stueck@gmail.com

>>>Tel: 0151 4381 5090

 

       

 

No37_Caballero_Logo Thumb_Frevel1Thumb_Frevel1Thumb_PirschenThumb_Mauern Thumb_Sherwood_ForestThumb_Tiefeder OberflächeMade_in_Germany_MinithumbMatti_Auswahl 2012+

                       Slow Art * Kunst Suche

Kunstprozesse finden unter vielen denkbaren Regeln statt. In “SlowArt” ist Entschleunigung Grundbedingung bildnerischen Suchens. Slow Art ist Besinnung auf jene Qualität von Kunst und kreativer Denkprozesse, die auf Zeitlosigkeit verweist. Sie ist die Erkenntnis, dass zur Erschaffung von Werken manchmal viel weniger oder viel mehr Zeit nötig ist als gedacht, dass sich Ideen auch zyklisch und nicht stets linear entwickeln und sie gründet auf der Erfahrung, dass “neue Werke” einer teils langen Inkubation oder Vorgeschichte entspringen.

Auch ist Slow Art ein Bekenntnis zur eigenen Künstlerindividualität insofern diese bisweilen z.B. als “sperrige Eigenart” im Raum des Kunstgeschehens stehen mag. Sie unterstützt Freiheit und künstlerischen Autonomie, die sich zumeist durchaus ungewiss anfühlt und hilft die Aufgabe zu erfüllen, eine möglichst klare Linie vom eigenen Leben zum eigenen Werk zu ziehen.

 “SlowArt” ist ein kohärentes Sich-Zusammen-Fügen von Vorstellungen virtueller und physischer Teile, innerer und äußerer Aspekte, die bildnerisches Schaffen und dessen gedankliche Vertiefung mitbestimmen.

 

 

Ich erweitere zu jeder Gelegenheit die Besucher- und Interessentenliste und auf Aktivitäten des KunstRaum Bildfläche in Braunschweig oder in Goslar mache ich zu gegebener Zeit aufmerksam, denn auch Kunst aus dem zeitgenössischen Atelier hat ein Publikum.

Die Corona-Situation wirft allerlei Befürchtungen und die Frage auf, welche Art der Vernetzung mit anderen bildenden Künstlern weiter funktionieren wird. Gut sind Verabredungen zwischen Co-Kreativen, auch über die Bereiche hinweg, etwa mit Literatur- und Musikleuten und zwar für die Zeit, wenn ein Begegnungskontakt zu Publikum, ohne den ein Kunstgeschehen nicht “auf Touren” kommt, wieder möglich ist und sich um dessen begrenzte Aufmerksamkeit von vielen Seiten wieder bemüht werden kann.

Zwischenzeitlich bleibt mir als alleinig beflügelnde Option das eigene Schaffen und dabei z.B., dass mir als Modell bei (Akt) Zeichenstudien gelegentlich etwas Zeit dargebracht wird, wobei das 15€ -Honorar pro Stunde eine sicherlich knappe Aufwandsentschädigung ist. Zu “normalen” Zeiten finden gelegentliche Workshops mit anderen Studienteilnehmern statt, bei denen auch ein höheres Modellhonorar möglich ist. Gegebenenfalls also bitte gerne diesbezüglich bei mir melden.

Immerzu sollen Künstler sich mit den verschiedenen Arten kuratierter Kulturformate und Ausschreibungen, die bespielt werden wollen, auseinandersetzen. Dieser Kulturbetrieb ist 2020/21 aber zusammengebrochen. Jedoch Publikum braucht die ausgefallene Vermittlung, auch bildende Künstler können auf Publikum nicht dauerhaft verzichten und auch Vermittler der Kunst benötigen weiterhin erfolgreiche Kulturprojekte. 

Insofern hoffe ich, der eingetretene kulturelle “Slowdown” lockert sich bald wieder. Es heisst, Künstler zeichnen sich dadurch aus, nicht aufzugeben und Kunst als solche hat alle denkbare Zeit. Womöglich werden sich die verschiedenen Kunstszenen wieder so ähnlich wie zuvor entwickeln, obwohl schwer vorstellbar ist, wann und wie sich der materielle und ideelle “Stau” , der eingetreten ist, aufgelöst haben wird und welche Verwerfungen noch deutlich werden.

Ideen und Kooperationen entwickeln, die das unmittelbare eigene Umfeld betreffen, kann daher nur gut sein und doch kommen Letztere nicht leicht zustande. Es lebt doch jeder Künstler nach seiner eigenen Wahrheit und eine gemeinsame Wahrheit ist nicht die Regel.

 

Ungeachtet der Möglichkeit, Kunstwerke “im Ernstfall” auf sehr verschiedene Weise günstig zu erwerben (übrigens auch auf Raten, mietweise bzw. mit weiteren Sondervereinbarungen) verstehe ich Kunst als geistige Tätigkeit und nicht als Dienstleistung oder Gewerbe. 

 

 

Eingefügt  eingefügt

Erklärung nach Datenschutzgrundverordnung (DSGVO):

Auf dieser Website werden weder Cookies noch Javascript verwendet. Ein User-Tracking findet nicht statt. Es werden keine Daten Erhoben.

Traffic-Analyse

Die Website verwendet kein Google-Analytics, kein Matomo (ehemals Piwik) o.ä. weitreichende Analyse-Programme. Es findet lediglich eine einfache, anomymisierte Verkehrsdaten-Analyse durch den in Deutschland ansässigen Provider statt, die im Einklang mit dem deutschen Datenschutzrecht steht. Dieser stellt Logfiles zur Verfügung, in der die IP-Adressen der Besucher anonymisiert werden, d.h. die ersten Stellen der Adresse werden ersetzt (z.B.: anon-181-49-76-126.net.co -). In diesen Logfiles wird außerdem die aufgerufene Seite, der verwendete Browser, Datum und Uhrzeit, die aufgerufene Seite sowie das Betriebssystem protokolliert.

 

Haftungshinweis:
Für Legalität und Korrektheit der Inhalte verlinkter Seiten sind ausschliesslich deren Betreiber verantwortlich.

Urheberrecht:

Sämtliche Bilder und Texte dieser Seite unterliegen meiner Urheberschaft. Ich erbitte mir Respekt für mein geistiges Eigentum, so wie Du auch Deine Urheberrechte gewahrt wissen willst. Verkneife Dir “Copy+Paste”, unauthorisierte Kopien und sonstigen Unfug aller Art.

In Ordnung sind Zitate und Bildnutzungen unter Hinweis auf die Urheberschaft.
 

 

>>>Info Hanno Stück   >>>Home

AltDraftsmanButtonOn nach oben