Banner AtelierGalerie5

 

 

 

<<<< zurück

Hinweise zu Veränderungen der Homepage und zur Veröffentlichung meines Kunstschaffens. Neue Mitteilungen werden oben eingefügt und geben Blog-ähnlich Einblick in die Entwicklung des Kunstraum Bildfläche.

 

 

 

 

Neues auf der Bildfläche

 

 

 

 

 

 

 

 

15.9.2016

HannoStück_Kunstpause_button

2016/17 Kunstfrei

Was lässt sich hierzu sagen? Wann ist es überhaupt Kunst, Kunst zu machen; auf welches Publikum und welche ”Bühne” bezieht sich ein kreativer Prozess und “Kraft welchen Segens” kann das Handeln in der Kunst Erfüllung finden?
Seit 2015 erfahre ich eine Art Pause meines autodidaktischen Kunstschaffens und blicke auf 40 Jahre, in denen ich Kunst, Kunstprozesse und die Kunstszene kennen gelernt habe und in denen es kaum Atempausen ohne Kunsttätigkeit gab.
Doch letztere im Rahmen meines Arbeitslebens zu verorten, meine Werke stetig zu beseelen und ihnen Vernetzung und Publikumspräsenz zu verschaffen ist mein Bestreben.
In sehr nüchterner Lagebeurteilung erscheint mir die Zeit zwischen 2014 und 2017 als eine Phase “kunstfreien” Innehaltens und als Lebensabschnitt, in dem sich jedoch eine andere Verfassung des bildnerischen Tuns und eine Erweiterung der Freiheit des künstlerischen Ausdruckes ankündigt.

16.11.2013

RückseitedesMondes3

Unter dem Titel “Die Rückseite des Mondes” habe ich die gedachte Annäherung des Betrachters an meine Bilder umgekehrt. Sie bieten sich ihm zunächst von der Rückseite, und es bedarf einer gewissen Aktivität, um sie näher in Augenschein zu nehmen. Die Bilder stürmen nicht auf den Betrachter ein, sondern erscheinen zunächst als etwas Verschlossenes.

Die zweite Veränderung besteht in einer Ausgliederung der KunstRaum bezogenen und veranstaltungsbezogenen Hinweise ins soziale Netzwerk, d.h. in meine Facebook-Seite.

29.10.2013

Wenn unzustellbar_hellblau_mit Hahn_klein

Es tut sich wieder was auf der Bildfläche. Design, Text und Präsentation der Arbeiten werden überarbeitet. Manches ist schon sichtbar, anderes wird sich erst in einiger Zeit erkennen lassen.

25.6.2013

slowArt_thumb

<<< Das ist die musengleich lächelnde und schlummernde Bildfläche. Warum denn “slow”? Vielleicht sollte ich auch hinzufügen “silent”, denn sie bleibt auch ein “stillles Vermögen”. Zwischen Bildfindung und -realisierung liegen oft lange Zeit, wenn die Atelierzeit nicht reichte, um andrängende Ideen zu verarbeiten. Entstandene Rohfassungen liegen manchmal Jahre, ehe ich sie wieder zu fassen bekomme und intensiviere...slow Art. Vielleicht weil ZEIT für sie eine andere Rolle spielt, als für andere Kunstformen, nehmen autonome Werke der Malerei in einer Zeit, in der sie ungesehen bleiben, keinen Schaden, keine Einbuße oder Minderung. In der Masse und "aus dem Nichts entdeckt" zu werden? Jurybewerbungen und "Castings" verschleiern, dass es in der Disziplin des Kunstschaffens für mich Maler wichtig ist, offen zu bleiben, mich dem Publikum vermittelt präsentieren zu können. Das ist etwas, das ich nur mit mir selber abzumachen habe.

20.6.2013

Kunst-hat-Publikum_klein

Fortlaufende Übersicht über die letzten Ausstellungen (Las Ultimas Exhibiciónes)

 

Und auch noch im Mai überrascht uns Matthias Grimm mit zwei weiteren Kunstraum-Panos.

 MatthiasGrimm Hier unten die 2 Links:

http://www.die-licht-bildner.d e/images/atelier_hanno2/atelier_hanno.htm
http://www.die-licht-bildner.d e/images/atelier_hanno3/atelier_hanno.htm

Dargestellt finden sich neben Gelis und meiner Künstlerwenigkeit unsere Hängung GASSTÜCK, die uns schon seit Längerem vorschwebte und im November 2012 diese Gestalt annahm. Was wir bei dieser Zusammenstellung von Bild- und Objektmaterial denken, lässt sich nicht in einem Satz erklären, aber wir glauben, dass in der Hängung eine gewisse Stringenz liegt, die durchaus für sich zu sprechen vermag.

20.5.2013

D276

Mit Matthias Hübner, Galerist und Designer, habe ich Zusammenarbeit vereinbart und freue mich auf sein kompetentes Consulting

 

16.1.2013

Kulturschaufenster

Über Kunst und Kultur im Westlichen Ringgebiet von Braunschweig

Auch `nen Link Wert:

Der Braunschweig-Spiegel

Kultur entdecken – diesmal jenseits der Oker

Kultur und Kunst kennen bekanntlich keine Grenzen und daher folgt das Forum für Kunst und Kultur zu seinem ersten Treffen 2013 der Einladung des Künstlers Hanno Stück in die Pestalozzistraße. Neben dem Besuch von besonderen Orten des künstlerischen und kulturellen Schaffens steht auch der gesellige und zwanglose Austausch über die Entwicklung des Stadtteiles und allerlei Neuigkeiten im Mittelpunkt des Forums für Kunst und Kultur.

3.12.2012

HannoStück_dunkler Flügelschlag_mini

hannohaken_mini

Ich sag mal woran es hakt!

Interview im Braunschweig Spiegel: 7 +1 Frage an Hanno Stück (von Dirk Schadt)

23.11.2012

GaststückVorderseteite_Web_kl

Mark Protze

The Blö!!! (Thorsten Siegfried Haake-Brandt) konnte leider nicht kommen dafür aber Mark Protze (Gitarre) und hat das Gaststück ganz wunderbar bereichert. Wir hoffen auf eine Veranstaltung mit The Blö!!! in 2013

21.10.2012

Heute hatten wir den Freundeskreis Bildender Künstler in Braunschweig e. V. zu Gast im Kunstraum Bildfläche. In der Präsentation waren Photos von Angelika und Malerei von Hanno. Obwohl eigentlich nur als Atelierbesuch gedacht, war es schon fast eine ganze Ausstellung. Ziemlich gut kamen die Arbeiten nebeneinander zur Geltung und wurden sehr aufmerksam betrachtet.

blank 

24.8.2012

Einladung_Loccum_web

           Logo_Artenschutz_klein_blau

von links

Klaus Romey, Barbara Howe, Hanno Stück, Lothar Staedler, Verena Konther-Jilge.

Grünstreifen_web2

 

11.8.2012

Ich freue mich, mit Hilfe von Veronica Isnardo begonnen zu haben, hier einige Textinhalte ins Spanische zu übersetzen. Vielleicht gelingt im Zuge einer Erweiterung eigener Sprachkompetenzen die Aufnahme des einen oder anderen Kontaktes in den spanischen Sprachraum, über dessen Kunstszenen ich sehr gerne etwas aus eigener Anschauung erfahren würde und wovon auch eigene Kunstprojekte oder Beteiligungen an solchen profitieren können.

Estoy feliz por tener la posibilidad de traducir mi currículum vitae. Muchas Gracias a Vero y muchos saludos a Elena Galarza Hernandez de Santa Cruz/Tenerife.

Enface_noch kleiner

Bildnisarbeit setzt die Unmittelbarkeit der Begegnung zum Massstab und begreift Kreativität als die innere Freiheit der Ausgestaltung der eigenen Sichtweise.

2007 öffnete der Kunstraum Bildfläche mit einer Ausstellung, die unter dem Titel Moment-Kontur-Duktus Bildnisarbeiten von Hanno Stück, Gisela Weiß und Matthias Schlüter zeigte. Dieses Eröffnungssujets sollte eine bestimmte Arbeitshaltung von Anfang unterstreichen.

 "en Face" : Moment-Kontur-Angesicht”

Bildnisarbeit als Erfahrung des Berührtwerdens.

Die Präsentation meiner Bildnisarbeit blieb bislang fällig. In allmählicher Ergänzung begriffen, stellt sie den Teilaspekt meines Kunstschaffens dar, der sich unmittelbar auf Begegnung bezieht, was ihn von Arbeiten unterscheidet, deren Entstehung sich eher in einer gewissen Abgeschiedenheit vollzieht.

 

 

29.4.2012 Heute habe ich das Statement unter meiner Vita kräftig überarbeitet, weil ich mir einige Zusammenhänge noch deutlicher als bisher klarmachen konnte. Ich war den ganzen März über bis Ostern auf einer Reise durch Argentinien, was starke Eindrücke waren und auch gedanklich einige Impulse brachte. Es würde mich zum Beispiel reizen, mein Schaffen auch in spanischer Sprache darzustellen. In Vorbereitung ist in den kommenden Wochen eine Ausstellung in der Galerie der Evangelischen Akademie Loccum im September zusammen mit B.Howe und L.Staedler. Wir sind eine in Gründung befindliche Künstlergruppe und nennen uns Artenschutz Grünstreifen. Dies ist eine Gruppe in der ich, neben den Aktivitäten mit Fotofreunden, die sich jetzt “LichtBildner” nennen, aktiv bin und Arbeiten veröffentliche.

AtelierHanno_links_th

13.1.2012 Nun ist das von Matthias Grimm gemachte Kunstraum-Panorama bei mir online und macht sich ganz prima auf der Bildfläche.

Dargestellt findet sich neben meiner Künstlerwenigkeit eine Installation mit Bildern und Astwerk, die mir schon seit Längerem vorschwebte und in diesem Winter diese Gestalt annahm. Im Entwurf war die Arbeit schon zu Kunst Hier und Jetzt im Oktober zu sehen. Was ich bei dieser Zusammenstellung von Bild- und Objektmaterial denke, lässt sich nicht in einem Satz erklären, aber ich glaube, dass in Arbeit eine gewisse Stringenz liegt, die durchaus für sich zu sprechen vermag.

k_huj_logo2011

Insgesamt zeigten fast 90 Künstlerinnen und Künstler aus der Region, einzeln oder in Gemeinschaften ihre Arbeitsweise und empfingen das Publikum zum Gespräch. Sie öffneten die Atmosphäre des Entstehens, ihre „Werkstatt“. Der Anlass zahlreicher neuer BesucherInnen im Kunstraum Bildfläche regt mich zu folgendem Gedanken an: Meine Arbeiten leiten sich nicht selten aus einer rückbezüglichen Positionsbestimmung ab, bei der frühere Arbeiten immer wieder neu überprüft werden und sich das Gesamtwerk wie ein Organismus -“autopoetisch”- fortentwickelt, was nicht von jedem künstlerisch geschulten Betrachter nachvollzogen wird. Geläufigen Erwartungswerten wie “Wiedererkennungswert”, “Medienkonstanz” oder “Thematischer Einheit” schenke ich nicht immer viel Aufmerksamkeit und meine Arbeiten beziehen nicht nur Impulse aus dem sog. “Mainstream” (was immer das sein mag), sondern auch aus einer Position des “Daneben”, die zu bestimmen ebenso schwierig ist.

14.8.2011

Es passiert so einiges im Hintergrund zur Zeit. Der Umbau des Kunstraums in der Pestalozzistrasse zum Beispiel, Im Gange auch seit gut einem Jahr die Gründung der Künstlergemeinschaft ARTenschutz + GRÜNstreifen mit Barbara Howe, Lothar Staedler  und mir mit einem sich abzeichnenden Ausstellungsprogramm, dass wir in den kommenden Jahren überregional zu zeigen hoffen und last not least natürlich die Arbeiten für lokale Publikumsaktivitäten im Herbst. Daneben natürlich immer wieder Feinüberarbeitungen dieses Internetauftrittes usw.

2.2.2011

Made_in_Germany_Minithumb

Einzelheiten: WerkstattTüren freigeschaltet. Daneben gibt es viele Detailüberarbeitungen beim Layout und in textlicher Hinsicht.

29.10.2010

Home AteliergalerieBildfläche_thumb

Das soll das neue Empfangslogo sein, wobei sich vielleicht noch Veränderungen ergeben.

22.10.2010

Text zum aktuell laufenden Arbeitsblock 2010 und einige ergänzende Gedanken zum Zyklus “Von der Tiefe der Oberfläche” Außerdem Auflistung von Selbstreferenzen für Honorar gebundene Ausstellungen im Rahmen von Leihvereinbarungen.

20.8.2010

 Darstellung gesonderter Preislisten. Bislang habe ich die Preise für Bilder und Grafiken in den “Querschnitt-Mappen” als zum Bild gehörende Angabe mitgeteilt. Ab jetzt befinden sich die Preisangaben unter dem entsprechenden Link auf jeder Mappenseite in einer gemeinsamen Liste, aus der Titel und Originalpreis sowie gegebenenfalls der Preis der Grafik ersichtlich sind. Weiterhin verstehen sich die Preise für Originalbilder als Komplettpreise incl. Rahmung. Der Grund für diese Änderung ist die Überlegung, dass der Preis einer Arbeit eigentlich nicht zu ihren Merkmalen gehört und ich mich bei der Vorstellung der einzelnen Arbeiten auf ihre Beschreibung und die Angaben zu Grösse und Technik beschränken möchte.

7.8.2010

FC_Plakat_Ilsede+
Ilsede_Wendekreis3_web

Sommerinfo: Aus Anlaß des Sommerfestes „Summertime on Tour“ findet auf dem Gelände der ehemaligen Ilseder Hütte (Peine) eine Foto-Kunst-Ausstellung im ehemaligen MEISTERHAUS statt.

Mit einigen Malereiarbeiten, zum Thema Industriekultur, speziell mit einigen Bildern zur Ilseder Hütte, wurde ich eingeladen, mich zu beteiligen. Bilder aus dem Zyklus WERKE werden zu sehen sein. Bilder von Industrieorten, ausschnitthafte Blicke auf Gemäuer, Fassaden mit Türen oder Fenster, Gebäude und Maschinen, die auf jene industriellen Funktionsabläufe verweisen, deren Relikte sie sind. Meine eher sachlich betonten Betrachtungen verlassener Orte ehemals schaffenden Tätigseins vermitteln ein Vexierspiel zwischen der Erwartung der Dauer, der Erfahrung des fließenden Moments und der Tatsache des Zerfalls.

6.7.2010

Thumb_Tiefeder Oberfläche

Von der Tiefe der Oberfläche -> 6. Freischaltung. In diesen Zyklus bringe ich mich mit neuen Arbeiten immer wieder ein. Er ist wohl derjenige Teil meines Schaffens, in dem ich die Auseinandersetzung mit einer eher klassischen Form der Kunst. Wenn ich es an den verkauften Arbeiten messen würde, müsste ich darin den anerkanntesten Teil meines Schaffens sehen. Endlich habe ich es geschafft, in den Texten zu den Bildern einige meiner Gedanken zu Papier zu bringen. Diese Art der Aufbereitung habe ich immer wieder hinausgezögert.

12.6.2010

Fragen zur Kunst. Seit meine anfänglichen Vorstellungen und Gewissheiten durch Erfahrungen relativiert wurden, erlebe ich die Kunst eher als Fragender und habe angefangen, diese zu formulieren. Ein Gedankenaustausch dazu ist mir willkommen.

19.4.2010

Neues Schaffen im KunstRaum. Arbeiten auf Papier, Aquarelle, viele Gedanken. Heute ein paar ganz konkrete Worte zu meinen Gastausstellungen>>> Warum ich das eigentlich mache.

28.3.2010

Veranstaltung “Querbeet”- Skizzentag im KunstRaum. Ich konnte mich über einen erfreulichen Ausklang des Ausstellungstunus mit prima Resonanz und tollen Besuchen in der Galerie freuen. Nun liegen hoffentlich wieder Stunden und Tage der Konzentration im Atelier vor mir.

13.3.2010

EinstückeLogo_klein

Die Einzelstücke sind hiermit als Arbeitszyklus 2009 auch hier fast vollständig eingebunden und freigeschaltet. Es fehlen noch ein paar Texte. Ansonsten geht das diesjährige kollegiale Ausstellungsprojekt mit der Braunschweiger Künstlerin Manuela Knaut mit der Finissage am 14.3. 2010 zu Ende.

18.12.2009

LogoEinzelstücke

SchriftzugEinzelstücke ...Neue Arbeiten - Zu Beginn des neuen Jahres      

1.11.2009

Ergänzung der aktuellen Fotostrecke 2009

Es gibt Sachen, die gibts gar nicht. Könnte der Titel für meine nächste Ausstellung werden, oder vielleicht mein Vorschlag für die nächste Jahresausstellung des BBK. (Vorschläge sind da aber nicht erwünscht) Im Moment jedenfalls bin ich dabei, die bevorstehende Atelierpause anzugehen. Es wird voraussichtlich im Januar eine Ausstellung mit der Braunschweiger Malerin Manuela Knaut geben und für Januar könnte ich mir eine kleine eigene Eröffnung vorstellen mit den Sachen aus 2009.

 

k_huj_logo2009

In meinen aktuellen Arbeiten unter dem Arbeitstitel „Gestade und Häutungen“ erscheinen in einigen größerformatigen Bildern Ufer-artig erlebbare Situationen, Gestade , an denen sich das begrenzte Dasein auf ein umfassendes Ganzes zu beziehen hat. Auch die als „Häute“ oder „Häutung“ deutbaren Arbeiten, die zum Teil ganz ohne gegenständlich-figürlichen Bezug sind, stehen diesem Gedanken nahe, insofern sie eine Metapher für die stete Verwandlung einer „vertraut“ erscheinenden Gegenwart sind.

03.09.2009

 

Thumb_Sherwood_Forest

>>SHERWOOD FOREST>> Eine Zusammenstellung von Bildwerken, die einen Ausschnitt aus meiner (künstlerischen und kunsttherapeutischen) Arbeit mit Inhaftierten zeigt. Kunst ist für Betroffene bedeutsam, im Sinne einer „Notwehr gegenüber angehaltener Zeit“. Kunst wird darin zur Sinnsuche und zum Medium von Beziehung. Dem System (Strafvollzug) jedoch, in dem dies stattfindet, bleibt die Kunst meines Erachtens dauerhaft und grundlegend wesensfremd.

05.08.2009

 

 

Ergänzung der aktuellen Fotostrecke 2009, die meinen gegenwärtigen Kunstprozeß mit einigen Fotos begleitet.

01.6. 2009

Button_Pirschen&Träumen_button

Freigeschaltet. Pirschen & Traumen. Bilder mit Beschreibungen . 

17.5.2009

In den kommenden Monaten bis Mitte oder Ende Oktober nutze ich die Ateliergalerie zur Fortsetzung eigener Arbeiten . Atelierbesuche sind möglich. >> aktuelle Fotostrecke

26.4.2009

Thumb_Mauern

Freigeschaltet. Mauerszenen und Mauerblumen. Zu Beginn habe ich 13 Bilder mit Beschreibungen eingestellt. Nach und nach werden auch die anderen Zyklen in der Grundversion freigeschaltet und dann nehme ich inhaltliche Ergänzungen vor. Dauert etwas.

11.4.2009

Thumb_Frevel1
 

Freigeschaltet zu Ostern. Vom Frevel der Einfalt. Zu Beginn habe ich 10 Bilder mit Beschreibungen eingestellt. Nach und nach werden auch die anderen Zyklen in der Grundversion freigeschaltet und dann nehme ich inhaltliche Ergänzungen vor. Dauert etwas..

18.4.2009

Finissage der Ausstellung BAUSTEINE. Karl Anton liest aus seinem Kriminalroman”Fünf Stäbe”. Samstag , 16:00 bis 18:00

8.4.2009Button_Sendung_klein

Sendestunde bei Radio OKERWELLE 104,6 über den KunstRaum Bildfläche und die Arbeit von Hanno Stück. Moderation: Wolfgang Altstädt, Mitwirkung von Angelika Stück. >>>kleine Fotostrecke vom Aufnahmetermin

1.3.2009

Ausstellungseröffnung “BAUSTEINE” von Karl Anton . Ansprache von HannoStück .>>> Fotostrecke von Karl und seinen Bildern in der Pestalozzistrasse.

5.2.2009

Mitwirkung in einer Sendestunde des Regionalsenders OKERWELLE 104,6 zur Arbeit der Industriefotografin Angelika Stück mit Wolfgang Altstädt

24.1.2009

Wir blicken auf eine tolle Ausstellungseröffnung von Angelika in den Räumen der Braunschweiger Maschinenanstalt (BMA), die am 22.1.2009 stattfand und wo sich viele Besucher einfanden, was sicher auch den Veranstaltungen im KunstRaum zu gute kommen wird und vielleicht auch ein gutes Vorzeichen für die Ausstellung des Leipziger Malers KARL ANTON ist, dessen Vernissage für Sonntag, den 1.3.2009 geplant ist.

03.01. 2009

Ergänzung in der Querschnitte-Mappe No1>>>>

01.01.2009

Hinweis auf die Eröffnung der Fotoausstellung von Angelika Stück am 22.1.2008 : ZU. Gänge durch verlassene Instustrieorte in Braunschweig und Umgebung

25.10.2008

Neues Gästebuch verfügbar

19.10.2008

Pressestimmen (Textauszüge), sowie Übersicht über Presse-/Katalogbeiträge und Veröffentlichungen

19.10.2008

Offenes Atelier Hanno Stück am Sonntag, den 12.10.2008 in der Pestalozzistr. 17 . Von 11:00 bis 18:00

26.9.2008

Überarbeitete Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

25.8.2008

Aktualisierung mit Layout-Veränderungen

Ankündigung

In Planung befindliche Previews: HANNO STÜCK “Summender Kreis” Figürliche Bilder sowie KARL ANTON (Leipzig) Malerei

27.4.2008

Hinweis auf verlinkte Seite: Angelika Stück hat mir auf Ihrer Seite einen netten Beitrag gewidmet, indem sie unter dem Slogan >>>SCHULTERBLICK >>>meine Arbeit aus photographischer Sicht kommentiert.

25.4.2008

Bewegter Text auf der Empfangsseite

09.04.2008

Überarbeitete Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) auf der Homepage veröffentlicht.

01.03.2008

360° Panoramabild mit Gemälden vor meinem Atelier als Empfangsbild bei INFO HANNO STÜCK

Fotostrecke zur Ausstellung von Angelika Stück

 

<<<< zurück

 

AltDraftsmanButtonOn zurück